NOTDIENST in unserer Praxis

 

- 03.06.2019 - 9.06.2019 -


Liebe Patienten, bitte beachten Sie, dass es während dieses Zeitraumes zu Verzögerungen im Behandlungsablauf und damit zu längeren Wartezeiten in unserer Praxis kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise (s.u.) zur Notdienstsprechstunde!

Telefon während unserer Sprechzeiten:  033397 - 2 11 11

Notrufnummer während unserer Rufbereitschaft:

Die oben angegebene Rufnummer ist nur während der Zeit unseres persönlichen zahnärztlichen Notdienstes im Rahmen der Teilnahme am zahnärztlichen Notfalldienst außerhalb unserer Praxisnotfallsprechzeiten zu erreichen! Sie wird deshalb auch nur zum gegebenen Zeitpunkt auf dieser Internetseite geschaltet sein.

Zahnärztlicher Notdienst

aktuell bei Rettungsleitstelle (Bereich Barnim) erfragbar:  03334/ 19222

Die Adressen der aktuell notdiensthabenden Zahnärzte entnehmen Sie bitte der Tagespresse,
auch in:

Märkische Oderzeitung

Amtsblatt Bernau

https://www.kzv-berlin.de/patienten/notdienst.html


In dringenden zahnärztlichen Notfällen außerhalb unserer Praxissprechzeiten und des zahnärztlichen Notfalldienstes wenden Sie sich bitte direkt an

Krankenhaus Bernau
Ladeburger Str., 16321 Bernau
Tel. 03338 / 6940

Zahnklinik SÜD FU-Berlin
Aßmannshauser Strasse 4-6, 14197 Berlin
Tel.  030 /  8445 - 0

Zahnklinik NORD  Charité
Föhrer Strasse, 13353 Berlin


NOTDIENSTPLAN DER BRANDENBURGER ZAHNÄRZTE

finden Sie im Internet unter  
https://www.kzvlb.de/patienten/bereitschaftsdienst/


Hinweise: 


Der Zahnärztliche Notdienst wird in Barnim über das ganze Jahr durch an die Zahnarztpraxen des Landkreises verteilte festgelegte Notdiensttage (Notdienstwoche) gewährleistet. 


Die Notdiensttage und die jeweils diensthabenden Kolleginnen und Kollegen können Sie über o.g. Weblinks, Telefonauskünfte oder auch aus der örtlichen Presse entnehmen. 


Die Notfallsprechstunde richtet sich nach den regulären Sprechzeiten der jeweils notdiensthabenden Zahnarztpraxis. Ein vorheriger telefonischer Kontakt mit der notdiensthabenden Praxis wird dringend empfohlen. 


Außerhalb dieser Praxisöffnungszeiten  erreichen Sie in dringenden Notfällen die jeweils notdiensthabenden Kolleginnen und Kollegen unter ihren in der örtlichen Presse oder über elektronische Ansagemedien angegebenen Telefonnummern während der telefonischen ! Rufbereitschaft von 0.00 - 24.00 Uhr.  In dieser Zeit sind die Praxen im Regelfall nicht besetzt! In der telefonischen Rufbereitschaft wird erfragt, ob es sich um einen dringenden Notfall handelt oder ob Ihnen auch anders geholfen werden kann. Bitte vermeiden Sie daher unnötige Anrufe in den Praxen. 


Samstag und Sonntag ist die Notdienstsprechstunde in der jeweiligen Praxis in der Zeit von 9-12 Uhr eingerichtet.



Beachten Sie bitte, dass es sich bei dem zahnärztlichen Notfalldienst um einen reinen Notdienst zur Beseitigung akuter dringender Notfälle handelt, der nicht zur Behandlung von Beschwerden leichterer Art oder für Bagatellfälle (wie z.B. zerbrochene Prothesen) in Anspruch genommen werden sollte. 

Hierzu wenden Sie sich bitte während der jeweiligen Praxissprechzeiten direkt an Ihren behandelnden Zahnarzt und überbrücken diese Zeit beispielsweise mit für Zahnschmerzen geeigneten Schmerzmitteln, die meist in jedem Haushalt vorhanden bzw. in der Apotheke frei verkäuflich zu erhalten sind (z.B. Ibuprofen, Paracetamol). 

In den meisten Fällen von Zahnschmerzen hilft auch Kälteanwendung z.B. durch Kühlen mit kalt-feuchtem Umschlag oder im Kühlschrank gelagerten Kühlgelpads. 

Fast jeder Füllungsverlust, Zahnabbruch, Provisorien- oder Kronenverlust, entdeckter Kariesdefekt etc.,  kann auch erst in einer regulären Praxissprechstunde versorgt werden. Hierbei handelt es sich nicht um Notfälle!


Als zahnärztlicher Notfall werden in der Regel folgende Vorfälle gesehen, die eine entsprechende zahnärztliche Notbehandlung erfordern:

Unfallverletzungen im Bereich von Zahn, Mund und Kiefer (Zahn- und Kieferfrakturen, Zungen- und Lippenverletzungen),

Nicht stillbare Nachblutungen nach zahnärztlich / chirurgischen Eingriffen (z.B. Zahnentfernungen, Wurzelspitzenresektionen, Weisheitszahnoperationen, Implantatbehandlungen).

Fieberhafte Infektionen, Schwellungen (z.B. Kieferabszesse, eine „dicke Backe“ )


Ärztlicher Notdienst

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg hat folgende Notfalldienst-Telefonnummern für Großbereiche bekannt gegeben (Stand: 28. Nov. 2002):

Rettungsleitstelle (Bereich Barnim), Telefon: 03334/ 19222

Rettungsleitstelle Frankfurt (Oder), Telefon: 0335/ 19292

Feuerwehrleitstelle (Stadtverwaltung Cottbus),
Telefon: 0355/ 33333

Feuerwehrleitstelle Potsdam, Telefon: 0331/ 713300

DRK – Leitstelle Königs Wusterhausen, Telefon: 0171/ 8793995

Johanniter – Unfall – Hilfe Brandenburg/H., Telefon: 03381/ 702474


Notdienstbereitschaft der Apotheken


Notdienstapotheke mir neuer bundesweiter Service-Nummer per SMS

Handy-Nutzer können die nächstgelegene Notdienstapothele per SMS-Versand an die bundesweit einheitliche Rufnummer 22833 finden. Mit dem Stichwort "apo" im Textfeld läßt sich überall und rund um die Uhr eine dienstbereite Apotheke in der näheren Umgebung suchen.

Ein Anruf von jedem Handy an die 22833 (ohne Vorwahl) kostet 69 EU-Cent, ein Anruf der 0137888-22833 aus dem deutschen Festnetz 50 EU-Cent, eine SMS mit  "apo" an die 22833 von jedem Handy 69 EU-Cent.

Mobile Web-User surfen unter www.22833.mobi zur Notdienst-Apotheke und können diese lokalisieren und vorab kontaktieren.

Im INternet finden Webnutzer die Daten unter www.aponet.de